Infos für gesunde Ernährung

5 Fakten zu Calcium in der Ernährung

von: Michael Wichert - - Erhalte Gratis Updates über neue Artikel HIER

Bekommen Sie genug Calcium?

Erfahren Sie in diesem Artikel wie hoch Ihr Calciumbedarf ist und welche Lebensmittel Calcium enthalten.

Calcium allein reicht nicht. Vitamin D unterstützt die Verarbeitung.

Calcium ist ein lebenswichtiger Nährstoff, entscheidend für viele Funktionen im Körper und feste Knochen und Zähne.

Ohne Calcium würden wir sterben. Calcium findet man in tierischen, aber auch in pflanzlichen Produkten. Das sind die wesentlichen Fakten zu Calcium . . .

Was ist Calcium?

Weitere Infos: Calcium für gesunde Knochen. Und warum es allein nicht reicht

Calcium ist ein Mineral.

Und unser Körper enthält mehr Calcium als jedes andere Mineral. Bis zu 99 Prozent des Calciums speichert unser Körper in Zähnen und Knochen. Der Rest befindet sich im Blut, in den Muskeln, und zwischen Körperzellen.

Wofür braucht der Körper Calcium?

Für Knochen und starke Zähne spielt Calcium eine zentrale Rolle. Wir benötigen zu jeder Zeit genug Calcium in Körper, um die Stabilität der Knochen zu sichern.

Doch auch andere Körperfunktion sind auf Calcium angewiesen. Calcium ist weiterhin wichtig für:

  • die Kontraktion und Erweiterung von Muskeln und Blutgefäßen,
  • Absonderung von Enzymen und Hormonen,
  • Übertragung von Nervenimpulsen im Nervensystem

Ein Mangel an Calcium steigert das Risiko an Osteoporose, Bluthochdruck oder Darmkrebs zu erkranken.

Welche Menge Calcium benötigt mein Körper?

Der täglich Bedarf an Calcium hängt zum Teil vom Alter ab. Kinder benötigen mehr Calcium, als Erwachsene. Ab dem 51. Lebensjahr benötigen auch Frauen etwas mehr Calcium. Hier der Bedarf nach Alter:

Kinder täglich:

  • 0 bis 6 Monate: 200 Milligram (mg)
  • 7 Monate bis 1 Jahr: 260 mg
  • 1 bis 3 Jahre: 700 mg
  • 4 bis 8 Jahre: 1.000 mg
  • 9 bis 18 Jahre: 1.300 mg

Erwachsene täglich:

  • Frauen 19 bis 50 Jahre und Männer 19 bis 70 Jahre: 1.000 mg
  • Frauen ab 51 Jahren und Männer ab 71 Jahren: 1.200 mg
  • Schwangere unter 19 Jahren: 1.300 mg
  • Schwangere über 19 Jahre: 1.000 mg

Entscheidend ist jedoch, dass es trotz genug Calcium zu Mangelerscheinungen kommen kann.

Nur bei ausgeglichener Nährstoffaufnahme und auch genug Vitamin D, kann der Körper das Calcium der Nahrung auch verarbeiten . . . und so dem Körper bereitstellen.

Wie nehme ich genug Calcium zu mir?

Im Idealfall decken Sie Ihren Calciumbedarf über passende Lebensmittel, statt über Pillen. Milchprodukte enthalten bekannterweise viel Calcium. Doch auch einige Gemüsesorten enthalten viel Calcium. Lebensmittel mit dem höchsten Calcium-Gehalt:

  • Käse, Joghurt, Milch
  • Spinat
  • Grünkohl
  • Brokkoli
  • Orangen
  • Mandeln

Milch hat den Vorteil, dass diese auch Vitamin D enthält und so die Aufnahme von Calcium verbessert wird.

Auch interessant: Bananen, gesund oder Dickmacher?

Du möchtest weitere Tipps und News zu gesunder Ernährung per eMail? Dann trage dich hier ein ➜

zur Startseite

Weitere Artikel:

▾ mehr, mehr, mehr