Infos für gesunde Ernährung

Sanddornsaft: Deshalb so gesund plus 2 leckere Rezepte

von: Michael Wichert - - Erhalte Gratis Updates über neue Artikel HIER

Der Sanddorn ist eine Pflanzenart der Gattung der Sanddorne.

Er zählt zu den wenigen Pflanzen, die auch auf Dünen gedeihen.

Selbstverständlich kann er auch im heimischen Garten angebaut werden.

Die Früchte sind leuchtend orange und hängen zu Dutzenden an den Sträuchern.

Sanddornsaft Wirkung

Das Besondere an den Sanddornbeeren ist ihr ungewöhnlich hoher Gehalt an Vitamin C. Der Wert liegt bei 200 bis 900 mg pro 100 Gramm Beeren, das ist ein Vielfaches des Gehaltes von Zitronen oder Orangen.

Dadurch eignet er sich hervorragend als Nahrungsergänzung oder bei Erkältungsneigen.

Auch bei körperlichen Beschwerden wirkt der Sanddorn als Heilmittel; So gibt es Saft, Likör, Öl und andere Spezialitäten, die zur Stärkung des Immunsystems, der Kreislaufförderung und Appetitanregung dienen.

Hierzu kann man die Beeren in Form von Saft oder Tee zu sich nehmen. Dabei sollte man allerdings genauestens auf die Zusammensetzung achten, um nicht an Produkte zu geraten, bei denen der Sanddorn nur eine Alibi-Funktion hat.

Mittlerweile wird Sanddorn trotz seines relativ hohen Preises in einer breiten Produktpalette angeboten.

Das Öl wird außerdem häufig bei Sonnenbrand und ähnlichen Hautschäden zur äußeren Anwendung verwendet. Untersuchungen haben gezeigt, dass der Sanddorn die Wundheilung fördert und schmerzlindernd wirkt.

Auch in der Kosmetik wird das Öl mittlerweile verwendet. Es verringert die Faltenbildung, macht spröde Haut widerstandsfähig und versorgt sie mit ausreichend Pflegestoffen. Gerade jetzt in der kalten Jahreszeit sollte man für die Stärkung seines Immunsystems sorgen. 2 bis 4 Esslöffel Sanddornsaft decken den Tagesbedarf an Vitamin C. Dabei gibt es zahlreiche wohl schmeckende Möglichkeiten, um den Saft zu sich zu nehmen:

Anwendung von Sanddornsaft

So kann man ihn beispielsweise in Wasser auflösen oder auch in heißen Tee oder heiße Milch einrühren. Abendtauglich wird der Sandorn in Kombination mit Milch, Sahne, Traubensaft und frischen Kiwis.

Zusammengemixt entsteht ein lecker-gesunder Cocktail, an dem auch die Kleinen naschen dürfen.

100%iger Sanddorn-Saft ist sehr sauer-Deswegen empfiehlt es sich, ihn mit Sirup, Honig oder Stevia zu süßen. Zucker sollte weitestgehend vermieden werden. Zwei weitere köstliche Rezepte haben wir hier für Sie:

Bananen-Sanddorn-Smoothie mit Honig

Zutaten:

  • 100 g Beeren
  • 1 Banane
  • 3 Esslöffel Sanddorn Honig
  • 100ml Sanddornsaft
  • 100g Magerquark

Zubereitung:

Eine Banane schälen und klein schneiden. Die Früchte mit Eiswürfeln, drei Esslöffeln Honig und 100 ml Sanddornsaft mixen. Dann mit 100 g Magerquark verquirlen und die Beeren zum Garnieren benutzen.

Wer mag, kann das Ganze noch mit Puderzucker bestäuben.

Vitamin-Spritze

Zutaten:

  • 1 Mango
  • 300 ml Buttermilch
  • 200 ml Orangensaft
  • 100 ml Sanddornsaft
  • 3 Esslöffel Honig

Zubereitung:

Mango schälen,in kleine Stücke schneiden und mit der Buttermilch, dem Orangensaft, dem Sanddornsaft und Honig im Mixer verquirlen. Auf Gläser verteilen und mit dem Liebsten genießen.

zur Startseite

Weitere Artikel:

▾ mehr, mehr, mehr